Allgemeine Geschäftsbedingungen


1. Auftragserteilung

Der jeweilige Auftrag an die Firma Sport- und Sammlerwaffen kommt mit Zusendung einer schriftlichen Auftragserteilung durch den Kunden (im Ladengeschäft, per Post, Fax oder E-Mail) zustande.
Der Vertragspartner des Auftraggebers ist immer die Firma Sport- und Sammlerwaffen.

2. Preise

Angebote sind freibleibend und unverbindlich, auch wenn dieses nicht extra erwähnt wird. Wir berechnen die am Tage der Lieferung geltenden Preise zuzüglich der jeweils geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer. Sollten diese Preise mehr als 5 % von der Bestellung abweichen setzen wir uns vor der Lieferung mit dem Auftraggeber in Verbindung. Sollte für die Lieferung eine behördliche Zustimmungen oder Genehmigungen erforderlich sind, steht die Auftragsbestätigung unter diesem Vorbehalt.

3. Zahlung

Bei Lieferungen ohne gesonderte Vereinbarung liefern wir gegen Nachnahme (Zuschlag) oder gegen Vorkasse.
Eine Skontierung ist nur nach gesonderter Vereinbarung zulässig.
Bis zur vollständigen Rechnungsausgleich und der Regulierung sämtlicher Verbindlichkeiten aus der Geschäftsverbindung bleibt die gelieferte Ware unser Eigentum.

4. Versandkosten/ Versandkosten

Wir liefern auf dem von ihnen georderten Versandweg (Post, Paketdienst oder
Spedition). Der Versand erfolgt inklusive Verpackung auf Kosten und Gefahr des Käufers. Für den Versand stellen wir die geeigneten Transportmitteln nach unsere Wahl zur Verfügung. Der Besteller kann uns nach Absprache andere Weisungen erteilen. Die Kosten für den Postversand, Zustellgebühren, Hausfrachten u.a. sind vom Besteller zu übernehmen und werden gesondert ausgewiesen.
Die Gefahr geht mit der Übergabe der Lieferung an den Transporteur auf den Besteller über und zwar auch dann, wenn Teillieferungen erfolgen.
Transportversicherungen werden von uns nur auf ausdrückliche Anweisung und Kosten des Auftraggebers abgeschlossen. Sichtbare Transportschäden sind sofort beim Zusteller zu reklamieren. Die Reklamation sollte schriftlich bestätigt werden.

5. Lieferverzug

Bei Lieferverzug des Lieferanten ist der Auftraggeber in jedem Falle erst nach Stellung einer angemessenen Nachfrist zu Ausübung der ihm gesetzlich zustehenden Rechte berechtigt; Ersatz entgangenen Gewinns kann nicht verlangt werden.


6. Garantie

Reklamationen sind innerhalb von 8 Tagen nach Wareneingang schriftlich bekannt zu geben. Sollte die erworbene Ware während der gesetzlichen Gewährleistungs-fristen einen Mangel der zugesicherten Eigenschaften aufweisen, so hat der Verkäufer das Recht auf Nachbesserung, Ersatzlieferung oder Rücktritt vom Kaufvertrag. Die Garantie wird so weiter gegeben wie Sie vom Hersteller angegeben wird. Natürliche Verschleißerscheinungen sind von der Gewährleistung ausgeschlossen, ebenso Zubehör.

7. Rückgaberecht

Wir garantieren ein 14tägiges Rückgaberecht nach Erhalt der Ware. Zur Wahrung der Frist reicht es, wenn Sie den Artikel rechtzeitig abschicken (Datum des Poststempels). Die Rücksendung erfolgt auf Kosten und Gefahr des Kunden / Käufers. Die Ware muss unbenutzt, ohne Fehlmengen und in einem einwandfreiem Zustand sein. Weiterhin muss sich die Ware in der Originalverpackung befinden.
Die Rücksendung sollte mit Einlieferungsnachweis erfolgen.
Es erfolgt umgehend eine Gutschrift.
Vom Rückgaberecht sind Waren ausgeschlossen, welche extra bestellt oder angefertigt wurden, Sonderanfertigungen oder Waren, die nach Ihren Wünschen geändert wurden.

8. Vertragsrücktritt

Tritt der Käufer vom Kaufvertrag zurück, so sind 20 % der Gesamtsumme des Auftrages als Abstandsumme zu zahlen. Dem Verkäufer/Lieferant bleibt es unbenommen, einen höheren Schaden nachzuweisen.

9. Anmeldepflicht für Waffen und wesentliche Waffenteile

Der Käufer ist verpflichtet seiner zuständigen Behörde den Erwerb einer Waffe oder eines wesentlichen Waffenteils auf Jagdschein oder WBK innerhalb der gesetzlich vorgeschriebenen Frist zumelden.
Der Käufer verpflichtet sich, die Bestimmungen des Bundeswaffengesetzes, der Verordnung und Verwaltungsvorschriften zum Bundeswaffengesetz in der jeweils gültigen Fassung zu beachten.

10. Erfüllungsort und Gerichtsstand

Es das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist der Ort des Sitzes der Firma Sport- und Sammlerwaffen.

11. Datenschutz

Daten des Auftraggebers werden, soweit geschäftsnotwendig, per EDV verarbeitet und gespeichert. Die Kundendaten werden prinzipiell vertraulich behandelt und kommen nur in direktem Zusammenhang und mit dem Auftrag zur Anwendung. Eine Weitergabe der Kundendaten an Dritte erfolgt nicht. Es kann bezüglich der Aufbewahrung der Kundendaten nur die übliche Sorgfaltspflicht verlangt werden.

12. Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrags ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Anstelle der unwirksamen Bestimmung gilt diejenige wirksame Bestimmung als vereinbart, die dem Zweck der unwirksamen Bestimmung am Nächsten kommt.
Dasselbe gilt im Falle einer Vertragslücke. Es gelten dann die entsprechenden gesetzlichen Regelungen.
Mündliche Nebenabreden bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der schriftlichen Bestätigung.